Fütterung von Mineralstoffen und Zusatzstoffen Thema bei Junglandwirten

Junglandwirte Vechta bei Vilomix
 
Vechtaer Junglandwirte-Stammtisch bei der Deutschen Vilomix Tierernährung GmbH in Neuenkirchen-Vörden zu Besuch.
 
8.4.2013 Auszug aus der Pressemeldung vom KLV
 
Der persönliche Kontakt zu den Landwirten steht für die tägliche Arbeit im Vordergrund. 
Mit ihnen gemeinsam werden Probleme analysiert und geeignete Mischungen von Mineral- 
und Zusatzstoffen berechnet. Geschäftsführer Dr. Bernhard Wesseling (Geschäftsführung, 
Foto rechts) betonte im gemeinsamen Betriebsrundgang, dass neueste wissenschaftliche Erkenntnisse verbunden mit der Nutzung fundierter, praktischer Erfahrungen die Grundlage 
für die kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung der Produktpallette bilden.

Dr. Annabell Hardinghaus (Technisch wissenschaftliche Abteilung, Foto links) aus dem Beraterteam der Deutschen Vilomix informierte die Besucher über Kannibalismus und Klauenstabilität bei Schweinen, aber auch über die Ebermast und die Möglichkeit 
Futterkosten durch NSP-Enzyme zu senken.

Die Fütterung von Spezialprodukten kann bei auftretenden Problemen jedoch nicht die Dauerlösung sein. Gemeinsam mit dem Beraterteam und ggfl. auch mit Ansprechpartnern 
wie z.B. Klimatechnikern und Tierärzten wird die gesamte Betriebssituation analysiert. 
 

Hintergrund:
Der Junglandwirte-Stammtisch des Kreislandvolkverbandes Vechta ist eine Gruppe junger Landwirte/innen zwischen 18 und 35 Jahren. Diese Gruppe trifft sich ca. 6 Mal pro Jahr zu verschiedenen Veranstaltungen. „Neulinge“ sind jederzeit recht herzlich eingeladen. Die Mitgliedschaft in dieser Gruppe ist kostenlos. Interessierte sollten sich bei Heike Hellebusch, Öffentlichkeitsreferentin des Kreislandvolkverbandes Vechta melden. Die Junglandwirte sind auch auf Facebook vertreten.