Fütterungsprobleme
bei hohen Außentemperaturen

 
Die optimale Umgebungstemperatur für Kühe liegt bei 0°- 15°C.
Hochsommerliche Außentemperaturen in Verbindung mit hoher
Luftfeuchtigkeit bedeuten für hochleistende Kühe eine extreme
Belastung, da die Wärmeproduktion aufgrund der Verdauungsvorgänge
sehr hoch ist.

Die Kühe reagieren auf diese Stresssituation mit einer Reduzierung der
Futteraufnahme und einer geringeren Wiederkauaktivität
. Weiterhin wird der Elektrolythaushalt aufgrund der gesteigerten Wasseraufnahme und dem Schwitzen der Tiere stark beansprucht. Die Folgen sind eine Verschlechterung der Energieversorgung und ein starkes Absinken des Pansen pH-Wertes aufgrund des geringeren Speichelflusses. Beides führt zu einem Absinken der Milchleistung und des Milchfettgehaltes.
 
Neben den technischen Managementmaßnahmen, wie Sicherstellung der Wasserversorgung und der Einrichtung von Ventilatoren und Benebelungsanlagen, sind ein gutes Futtertischmanagement und die Vermeidung von Nacherwärmung von zentraler Bedeutung.
 
Mit den Produkten VILOMIN® Acid-Control, einer Kombination wirksamer Pansenpuffer, TMR Perfekt zur Vermeidung der Nacherwärmung des Futters der Mischration und dem pansenstabilen Elbe Tockenfett zur Verbesserung der Energieversorgung, stellt die Deutsche Vilomix wirksame Futtermittel zu Verfügung, die die Auswirkung des Hitzestress deutlich vermindern.

Nähere Information
Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH

Niels Moritz
Beratung Wiederkäuer
 
Telefon: 05493 9870-510
Telefax: 05493 9879-57

 
Erwin Frahm
Beratung Wiederkäuer
Produktberatung Lignobond (Presshilfsmittel)

Telefon: 05493 9870 885
Telefax: 05493 9879 49
Mobil    0152 5645 2123
efrahm@vilomix.de
 

 

Abb.: Auswirkungen von Hitzestress auf Milchkühe

 

 

 


VILOFOSS®

Vormischungen • Mineralfutter • Spezialprodukte • Einzelkomponenten • Stallhygiene