Produktion und Lagerkapazitäten in Hessisch-Oldendorf erweitert

 
Hessisch-Oldendorf – Die Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH kann sich seit Mitte November über die Fertigstellung einer zweiten Produktionslinie für Leckmassen und Picksteine sowie die Erweiterung der Lagerkapazitäten am Standort Hessisch Oldendorf freuen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Foto: Abfüll- und Presslinie
                                                                                                  Foto: Außenansicht der Lagerhalle
 
 

Zweite Produktionslinie notwendig

 

„Da die bisherige einsträngige Abfüll- und Presslinie der Leckmassen und Pickstein- produktion bereits seit dem Frühjahr im Dreischicht-Betrieb lief, war hier mittlerweile die Kapaziätsgrenze erreicht und zeitweise überschritten“ erinnert sich Werksleiter Andreas Rinne. Insbesondere das erheblich weiter steigende Auftragsvolumen bei den 10 kg Gebinden im Pickstein-Segment machte hier eine Anlagenerweiterung dringend erforderlich, um unsere Kundenanforderungen nach kurzen Lieferzeiten weiterhin erfüllen zu können.

Produktionskapazität verdoppelt

 
Nach einer halbjährlichen Planungs-Phase gemeinsam mit der Firma Steenbock Waagen- und Maschinenbau GmbH aus Horst, wurden verschiedene Varianten der Kapazitätserweiterung hinsichtlich Ihrer Machbarkeit durchgespielt und auf Ihre jeweiligen Kosten geprüft. Ziel der Erweiterung, sollte möglichst eine Verdoppelung der Produktionskapazität, bei den 10 kg Gebinden für den Pickstein-Bereich sein und die neue Linie sollte modular aufgebaut sein, so dass beide Linien auch unabhängig voneinander betrieben werden können. Dies sollte die Ausfallsicherheit bei Störungen auf einer Linie, erhöhen. Als beste Lösung mit dem besten Kosten-Nutzen Verhältnis erwies sich hier der Einbau einer zweiten Abfüll- und Presslinie direkt in dem Bereich der vorhandenen ersten Linie, um hier vorhandene Technik wie, Bunker-Silos, Vorbehälter, Waagen Behälter, Mischer, Flüssigdosierung und Aspiration für die neue Linie mit nutzen zu können.

Bauarbeiten im laufenden Betrieb vorgenommen

 
Mitte September wurde dann in 2 Abschnitten mit den Umbauarbeiten im laufenden Betrieb begonnen und nach ca. 2 Monaten Bauzeit mit Unterbrechungen, konnten Mitte November die ersten Testläufe der neuen Linie durchgeführt werden. Bereits wenige Tage später wurden dann auf beiden Linien erstmalig parallel Picksteine produziert.
Das Investititionsvolumen für diese Maßnahme betrug ca. € 200.000,-.

Ausbau der Produktion macht Erweiterung der Lagerkapazitäten nötig

 
Durch weiteren Ausbau der Leckmassen- und
Picksteinproduktion und hierbei insbesondere auch durch die gestiegene Variantenvielfalt der Produkte und Verpackungsmaterialien, war eine Lagererweiterung dringend erforderlich geworden.
So nutzte man die Gelegenheit, als sich in der unmittelbaren Nachbarschaft die Möglichkeit bot, eine ca. 1.000 m² große Lagerhalle incl. eigener Zufahrt anzumieten. Durch Veränderungen an der Zaunanlage und nach Befestigungsarbeiten an der betriebseigenen Zufahrt konnte die Halle kurzfristig    bezogen und in Betrieb genommen werden. In nur
80 m Entfernung von dem jetzigen Produktions-            Foto:Innenansicht der Lagerhalle
gebäude kann diese Lagerhalle nun direkt vom
eigenen Werksgelände mit Gabel-stapler oder LKW angefahren werden. Eingelagert werden hier vor allem Handels- und Rohwaren als Stückgut, sowie größere Vorratsmengen an Verpackungsmaterialien.
 
                                                                                                 
 

Kontakt Werk Hessisch-Oldendorf                                       
 

Andreas Rinne
Leitung
 
Telefon: 05152 9459-16
Telefax: 05152 9459-33