Schweißtreibendes Vergnügen

Ausbildungslauf Bad Zwischenahn 2013 

Über 1.100 Läufer beim IHK-Ausbildungslauf 2013 dabei.



Auch in diesem Jahr nahmen sechs Mitarbeiter der Deutschen Vilomix beim IHK Ausbildungslauf am 06.09.13 rund um das Bad Zwischenahner Meer teil. Die Gesamtteilnehmerzahl stieg auch in diesem Jahr auf über 1.100 Personen, welche bei sommerlichen Temperaturen von 30 Grad 12 km vor sich hatten.

Beim inzwischen 11. Ausbildungslauf ertönte der Startschuss um 16:10 Uhr für die Laufgruppe 3. Ins Rennen starteten (Foto von links) Niels Moritz, Markus Assmann, Lukas Papenbrock, Martin Gerweler, Philipp Stahl und Lukas Obermeyer. Zur Betreuung und Verpflegung fuhren Andrea Stahl und Anneke Timphaus mit.
 

Ein Bericht von Lukas Papenbrock 1. Lehrjahr Industriekaufmann


… „Wir starteten die Vorbereitung durch ein gemeinsames Mittagessen. Es gab Nudel mit Tomatensauce,optimal für Läufer. Anschließend fuhren wir mit 2 Autos in Richtung Bad Zwischenahn. Nach einer kurzen Ruhephase, in der sich alle mental auf den Lauf vorbereiteten, konnte es losgehen. Die erste von drei Gruppen startete um 16:00 – ich wurde leicht nervös. Unsere Betreuer gaben uns noch letzte Tipps und wünschten viel Erfolg. Dann ging es auch für uns zur Sache, der Startschuss ertönte. Von nun an war jeder auf sich allein gestellt.

Die ersten Kilometer verliefen bei mir ohne große Mühen. Ich merkte jedoch gleich, dass ich nicht viel von der schönen Landschaft sehen würde, das Laufen stand im Vordergrund. Nach 4 Kilometern war der erste Wasserstand. Bei sommerlichen Temperaturen von 30°C war Flüssigkeit genau das Richtige. Zwar kam das Meiste für eine kleine Abkühlung ins Gesicht, aber die Erfrischung tat einfach gut. Bei den folgenden Kilometern 5-7 wurde mir bewusst – das wird nicht einfacher! Die Beine machten sich bemerkbar, wurden immer schwerer. Der sich immer wechselnde Untergrund ging zusätzlich in die Beine. Ich freute mich über jeden Kilometer, den ich schon hinter mir gelassen hatte. Auf dem letzten Kilometer 10-12 bekam mein Körper noch einmal einen großen Schub. Ich war fast am Ende meiner Kräfte, doch der Wille nach einer guten Zeit war stärker. Meine Beine bewegten sich immer schneller. Auf den letzten Ein-Zweihundert Metern standen viele Zuschauer am Wegesrand und feuerten uns an. Das setzte zusätzlich eine große Menge Adrenalin frei. Zum finalen Sprint setzte ich auch an und versuchte die letzten Läufer vor dem Ziel noch zu überholen. Endlich erreichte ich das lang ersehnte Ziel.

Nach einer erholsamen Dusche ging es zum gemeinsamen Essen und der Siegerehrung unter einer Freilufthalle, die direkt neben dem Schulgelände stand. Da das Wetter während der Siegerehrung jedoch umschlug, verließen wir die Veranstaltung früher als geplant und fuhren ein bisschen traurig, aber dennoch voller Stolz, den Lauf in ansehnlichen Zeiten geschafft zu haben, in Richtung Heimat.“

Der nächste Ausbildungslauf findet am 05.09.14 statt. Die Teilnehmer versprachen, trotz viel Mühe und Schweiß, wieder teilnehmen zu wollen.

Weitere Fotos und Informationen zum Ausbildungslauf unter
www.ausbildungslauf.de