Stalosan® F – auch gegen Viren wirksam

Die wirtschaftlichen Schäden durch das langanhaltende Geflügelpestgeschehen sind immens und das nicht nur in Deutschland. Seit Beginn der Epidemie Ende Oktober 2016 wurde HPAIV H5N8 in 27 europäischen Staaten bei über Tausend
Wildvögeln nachgewiesen.
 
 
 
Von 21 Staaten wurden 873 Ausbrüche in Geflügelbeständen gemeldet (Stand Februar 2017). Neben den Typen H5N8 und H5N5 der hochpathogenen aviären Influenza (HPAI) tritt in Frankreich und Deutschland auch die niedrigpathogene aviäre Influenza (LPAI) auf.
Das Influenzavirus wird durch Tröpfcheninfektion, Staub, Futter, Wasser, Kleidung,
Geräte usw. übertragen.

Die kürzlich vom FLI und ZDG veröffentlichte Checkliste
fasst so umfassend wie möglich, alle Maßnahmen zusammen, die eine Weiterverbreitung des Virus verhindern können.
 

Hygienekonzept zum Schutz vor Virusinfektionen bei Geflügel

Ein auf Betriebsebene angewandtes Hygienekonzept ist zwingende Voraussetzung.
Keime aller Art belasten die Tiere und schwächen ihre Widerstandskraft ohne dass zwingend klinische Symptome auftreten. Sie sind dann anfälliger für sekundäre Infektionen wie zum Beispiel mit Escherichia coli aber auch mit Vogelgrippeviren.

Stalosan® F senkt den Keimdruck direkt im Stall. Es wirkt gegen eine Vielzahl von Bakterien, Pilzen und Viren, darunter explizit auch Vogelgrippeviren, wie ein Wirksamkeitstest im Iran bei unterschiedlichen Subtypen gezeigt hat. Gleichzeitig wirkt Stalosan F gegen Parasiten und frisch geschlüpfte Fliegenlarven. Auch diese können eine Vielzahl von Keimen übertragen.
Stalosan F als Bestandteil eines wirksamen, betrieblichen Hygienekonzepts fördert durch seine Breitbandwirkung die Gesundheit und Widerstandskraft der Tiere und senkt das Infektionsrisiko.

weiter zur Produktseite Stalosan® F
 
Für weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch wenden Sie sich
bitte an unseren Fachberater vor Ort oder Herrn Dr. Egbert Strobel. Für ein
Angebot wenden Sie sich an den Direktverkauf.

Strobel
Dr. Egbert Strobel
Beratung Geflügel

Telefon: 05493 9870-59
Telefax: 05493 9879-57
estrobel@vilomix.de
 
   Josef Menge
    Handelsware Direktverkauf

    Telefon: 05493 9870-47
    Telefax: 05493 9879-57
    jmenge@vilomix.de
 

Vilomix ... damit´s Futter stimmt!

Vormischungen • Mineralfutter • Spezialprodukte • Einzelkomponenten • Stallhygiene