VILOMIN® Kani-Stopp

"...beruhigt aggressive Tiere und
        vermeidet Leistungseinbrüche"

 
 
 
Schwanzbeißen, Flankenbeißen, Ohrenbeißen - 
"Kannibalismus" bei Schweinen
 
Das Stallklima (Zugluft, Schadgase etc.), die Belegungsdichte und Unruhe im Stall 
sind häufig Auslöser für aggressives Verhalten der Schweine. Das kann zu „Kannibalismus“ führen, der sich mit Schwanz-, Flanken- und Ohrenbeißen bemerkbar macht.

Dieses Verhalten ist hinsichtlich des Wohlbefindens der Tiere bedeutungsvoll, und führt 
zu hohen wirtschaftlichen Verlusten. Die Leistungen aller Tiere werden reduziert. Die Verletzungen stellen Eintrittspforten für Krankheitserreger dar.
 
Die Lösung
 
Kani-Stopp ist ein neues Spezialprodukt, das aus stoffwechselanregenden Substanzen und einer speziellen Wirkstoffkombination besteht. Mit Kani-Stopp werden die Tiere in Stressituationen stabilisiert und beruhigt.
 
Einsatz
 
Bei akuten Problemen sollte Kani-Stopp für 5 Tage mit 5 - 10 g pro Tier und Tag 
eingesetzt bzw. mit 5 kg / to Futter eingemischt werden.

Wenn den Tieren stressige Situationen bevorstehen, z.B. Umstallen, Tiertransport etc, empfehlen wir, 2 - 3 Tage vor einer Belastung mit der Zufütterung von Kani-Stopp zu 
beginnen.
 

"Stressfreie Aufzucht und Mast - höhere Leistungen"

 
Wirkung
  • stärkt das Nerven- und Kreislaufsystem
  • steigert die Leistungsbereitschaft und
    Futteraufnahme
 
Leistung
  • rasche Beruhigung und Stabilisierung der Tiere
  • aktiviert den Stoffwechsel
  • Die Vitalität wird gesteigert, beginnende Leistungsdepressionen werden vermieden.
 
Vorteile
  • Tierverluste werden reduziert
  • Leistungseinbrüche verhindert und hohe Tageszunahmen realisiert.
 
Unsere Tipp:
Als Früh-Indikator  für beginnendes Schwanzbeißen empfehlen wir Ihnen
die neue VILOLith Kaustange. Das Beschäftigungsmaterial in Futtermittel-
qualität

Weitere Informationen
 
Für weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch wenden Sie sich bitte an 
unseren Fachberater vor Ort oder Herrn Dr. Arndt Schäfer.
 
Dr. Arndt Schäfer
Beratung Schwein

Telefon: 05493 9870-44
Telefax: 05493 9879-40