VILOMIN® ProtiSpar Erfahrungsberichte

 
ProtiSpar Milchkuh Schuby14) Agrarges. mbH Siedenlangenbeck
       29416 Kuhfelde
 
 
Vilomix-Fachberater 
Dr. Joachim Dreyer
Mobil: 0170 335 9928
 
 
 
“Risikoreduzierung durch Risikostreuung” – strategisch verteilt Geschäftsführer Christian Schmidt die Risiken und bemüht sich so um Stabilität im immer härteren
Wettbewerb um Flächen mit Marktfrucht- und großen Biogasbetrieben.
Milchproduktion, Bullenmast, Mutterkuhhaltung, Marktfruchtanbau, Gras-
vermehrung und seit 2010 Biogas sind die Standbeine der Agrargesellschaft mbH
Siedenlangenbeck in 29416 Kuhfelde, Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

Beschäftigt werden 31 Mitarbeiter, 13 davon in der Milchproduktion und
1 bis 2 Auszubildende.

Auf 1.200 ha der insgesamt 1.800 ha LN werden Zuckerrüben, Weizen, Gerste,
Roggen, Mais, Raps und Gras (zwecks Grasvermehrung) angebaut. Über 400 ha
Grünland tragen zu der Grundfutterversorgung von fast 700 Milchkühen samt
eigener Nachzucht, 40 Charolais Mutterkühen und 100 Mastbullen bei.
Die 400 kW Biogasanlage wird überwiegend mit Gülle (50 bis 75 to/Tag),
ergänzt mit Futterresten und so viel wie notwendig, aber so wenig wie möglich,
Mais- oder Grassilage betrieben und passt so zur Betriebsgröße.

Auch wenn bei Umbauten Kuhplätze verloren gingen, hat Kuhkomfort –wenn
der Milchpreis es ermöglicht- Priorität in dem 1232-er Stalltyp aus früheren Zeiten.
Mit der computergesteuerten Bandfütterung wird den unterschiedlichen
Leistungsgruppen 12x täglich eine frische Ration vorgelegt. Gemolken
wird in einem 32-er BouMatic Innen-Melker Karussell. Die Ø-Jahresmilch-
leistung liegt bei 9.400 kg mit 3,85% Fett und 3,25% Eiweiß.

„Mais- und Grassilage als Grundfutter (50:50 auf Basis TM), je nach
Leistungsgruppe ergänzt mit Feuchtmais- und saisonal Pressschnitzelsilage
oder Trockenschnitzel, Kartoffelpülpe, Getreide, Raps- und Sojaschrot, eventuell
pansenstabiles Futterfett und Mineralfutter sind die wichtigsten Komponenten
unserer Rationen.“

„Seit Sept. 2012 ist ProtiSpar® ein fester Bestandteil unserer Rationen.
Es wird dem Mineralfutter beigemischt.
Bei einer stabilen Leistung, ohne negative gesundheitliche Effekte oder
Auswirkungen auf die Milchinhaltsstoffe, haben wir den Rohproteingehalt
um ca. 1,0% je kg TM-Gesamtration reduzieren können
, also im Durchschnitt
um 200 bis 220 g/Kuh u. Tag oder mit über 500 g Soja-Raps-Gemisch; d.h.:
ca. 125 to auf Jahresbasis!
Abgesehen von der Kotkonsistenz, orientieren wir uns dabei vor allem an den
regelmäßigen Milchharnstoffwerten des DMK mit betrieblicher Orientierung
auf 220-230 ppm.“

ProtiSpar - für uns ein Beitrag zu Nachhaltigkeit, Umweltentlastung und
Wirtschaftlichkeit!“


                                                                                                                Christian Schmidt
 

 
 
 
ProtiSpar Referenzen Deutschland
ProtiSpar Erfahrungsberichte
 
 
  1. Schwarten, 24850 Schuby
  2. Furken, 27711 Osterholz-Scharmbeck
  3. Gut Trossin, 04880 Trossin
  4. Agrarpr. Lindstedt eG, 39638 Lindstedt
  5. Hungerbühler, 8580 Hefenhofen, Schweiz
  6. Kipp, 23628 Krummesse
  7. M.P., 49219 Glandorf
  8. Wittenberg, 29588 Oetzen
  9. Brüning, 49451 Holdorf-Ihorst
  10. Hof Dersch, 35066 Frankenberg
  11. Agrargen. Reichenhausen
    98634 Erbenhausen
  12. "Milch-Land” GmbH, 98669 Veilsdorf
  13. Agrargen. Hermannsfeld e.G.
    98617 Stedtlingen
  14. Agrarges. mbH Siedenlangenbeck      29416 Kuhfelde
  15. Betrieb Knol    ... vollständiger Bericht
    NL 7739 PA Vinkenbuurt
  16. Eekshof-Milch GbR
    26629 Großefehn-Wrisse
  17. Nunnenkamp
    32361 Preußisch Oldendorf - Schröttinghausen 
  18. Dirk Kruse
    26817 Rhauderfehn-Klostermoor    
  19. Familie  Albert Fuchs
    97253 Gaukönigshofen
  20. Zuchtbetrieb Horn
    97996 Niederstetten-Vorbachzimmern
  21. Depping & Südtmann
    26817 Rhauderfehn-Klostermoor 

 

Für weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch wenden Sie 
sich bitte an unseren Fachberater vor Ort,  Herrn J. Gozewijn M. Janssen
oder Herrn Lukas Obermeyer oder Niels Moritz.  

 

J. Gozewijn M. Janssen
Beratung Wiederkäuer

Telefon: 05493 9870-57
Telefax: 05493 9879-57
gjanssen@vilomix.de
 

 


 Lukas Obermeyer
Beratung Wiederkäuer
 
Telefon: 05493 9870-52
Telefax: 05493 9879-57

 

 


Vilomix ... damit´s Futter stimmt!

Vormischungen • Mineralfutter • Spezialprodukte • Einzelkomponenten • VilomixfermBiogas