VILOMIN® ProtiSpar Erfahrungsberichte

 
ProtiSpar Milchkuh Trossin3) Gut Trossin
Verwaltungsges.mbH
04880 Trossin
 
 
Vilomix-Fachberater
Dr. med. vet. Andreas Spieler
Fachtierarzt für Tierernährung
Mobil: +49 170 335 9917
 
 
Gut Trossin liegt 50 km nordöstlich von Leipzig in der Nähe von Torgau a.d. Elbe. 
Es produziert mit seiner Milchviehherde von zurzeit 1.350 melkenden Kühen ein durchschnittliches Tagesgemelk von 30 kg Milch mit 3,8% Fett und 3,35% Eiweiß. Gemolken wird 2-mal pro Tag in einem 2 x 40 „side by side“ Melkstand; 240 Kühe pro Stunde.

Melkstand TrossinDie Maisbetonten Rationen mit Anwelksilage und Häckselstroh zur Absicherung der Struktur-versorgung werden je nach Leistungsgruppe ergänzt mit Pressschnitzelsilage, CCM, Sojaschrot, einem geschützten Raps/Soja-Gemisch, Rapsschrot, Getreide, pansen-geschütztem Fett, Melasse, Glycerin und Mineralfutter.
Die Rationen werden 3-mal am Tag mit einem „Strautmann“-Futtermischwagen frisch gemischt und vorgelegt. Etwa alle 2 Stunden wird vorgeschoben; dies stimuliert die Futteraufnahme.

Milchviehstall TrossinIm April 2012 entschieden der Geschäftsführer Thorsten Kerzel und die Herdenmanagerin Kristin Weickert, die noch vorhandenen günstigen Eiweißkontrakte zu strecken und nach entsprechenden Wegen zu suchen, um Eiweißfuttermittel einsparen zu können. In Absprache mit dem Fütterungsberater wurde vereinbart, ein universales VILOMIN-Mineralfutter für alle melkenden Tiere mit ProtiSpar auszustatten. Auf den Einsatz -wie in der Vergangenheit- von weiteren Zusatzstoffen in einem Spezialmineralfutter für den Hochleistungsbereich, wurde diesmal verzichtet.

Je nach Fütterungsgruppe wurden die Raps- bzw. Sojamengen in der Gesamtheit um mindestens 500 g pro Kuh und Tag reduziert. Der Trockenmasse-Ausgleich erfolgte vordergründig über Maissilage, CCM oder Pressschnitzelsilage.

Trossin ProtiSpar KuhNach 3 absolvierten Milchkontrollen zieht die Herdenmanagerin Kristin Weickert eine durchweg positive Bilanz:
„Wir sparen im Monat ca. 10 t Sojaschrot und 
7-8 t Rapsschrot. Die Milchleistung konnten 
wir stabil halten, in der Tendenz sogar steigern. Sicher muss hierbei auch die sehr gute AWS-Qualität unseres 1. Schnittes mit berücksichtigt werden.
 
 

Trotz einiger Hitzeperioden und dem damit für die Tiere verbundenen Stress blieben die Milchinhaltsstoffe auf einem guten Niveau. Der Milch-Harnstoffwert, der im Ausgangswert bei 280 lag, hat sich auf 240 eingepegelt…“
                                                                                                Kristin Weickert

Perspektivisch, da sind sich der Geschäftsführer und die Herden-managerin einig, wird im Gut Trossin ProtiSpar ein wesentlicher Bestandteil der Fütterungsstrategie bleiben.
 
 
 
 
 
 
ProtiSpar Referenzen Deutschland
ProtiSpar Erfahrungsberichte
 
 
  1. Schwarten, 24850 Schuby
  2. Furken, 27711 Osterholz-Scharmbeck
  3. Gut Trossin, 04880 Trossin
  4. Agrarpr. Lindstedt eG, 39638 Lindstedt
  5. Hungerbühler, 8580 Hefenhofen, Schweiz
  6. Kipp, 23628 Krummesse
  7. M.P., 49219 Glandorf
  8. Wittenberg, 29588 Oetzen
  9. Brüning, 49451 Holdorf-Ihorst
  10. Hof Dersch, 35066 Frankenberg
  11. Agrargen. Reichenhausen
    98634 Erbenhausen
  12. "Milch-Land” GmbH, 98669 Veilsdorf
  13. Agrargen. Hermannsfeld e.G.
    98617 Stedtlingen
  14. Agrarges. mbH Siedenlangenbeck      29416 Kuhfelde
  15. Betrieb Knol    ... vollständiger Bericht
    NL 7739 PA Vinkenbuurt
  16. Eekshof-Milch GbR
    26629 Großefehn-Wrisse
  17. Nunnenkamp
    32361 Preußisch Oldendorf - Schröttinghausen