VILOMIN® ProtiSpar Erfahrungsbericht

 
ProtiSpar Milchkuh Schuby6) Milchviehbetrieb
Harald Kipp
23628 Krummesse
 
 
Vilomix-Fachberater (re.)
Karsten Reese
Mobil: 0170 335 9909
 
 
 
Milchviehhalter Harald Kipp aus Krummesse im Herzogtum Lauenburg, ca. 10 km 
südlich der Hansestadt Lübeck, melkt im 20-iger Westfalia Melkkarussell 120 Milchkühe
(2 Leistungsgruppen) mit einem Herden-durchschnitt von 9.000 kg Milch mit 4,0% Milchfett und 3,35% Milcheiweiß.
Seit Februar 2012 werden die TM-Rationen der beiden Leistungsgruppen über das Rindermineralfutter mit ProtiSpar ergänzt.

„Wir füttern etwa 12-12,5 kg TM Grundfutter, 60% Maissilage, 40% AWS und etwas Stroh. Dazu in der Ration für die Hochleistungsgruppe 8,5 kg 20/4 Milchleistungsfutter und 
1,5 kg Rapsschrot; die Kühe in der nieder- leistenden Gruppe bekommen 6 kg 
20/4 Milchleistungsfutter und 1,0 kg Rapsschrot.
Vor dem Einsatz von ProtiSpar wurden 0,75 kg bzw. 0,50 kg Raps-schrot mehr eingesetzt.

Die Einsparungen bei Rapsschrot, bei einem Mehraufwand von 5 Cent pro Kuh und Tag über das Mineralfutter, haben sich allemal gelohnt. ProtiSpar soll auf meinem Betrieb auf jeden Fall weiter eingesetzt werden!“
                                                                                                                     Harald Kipp

 
 
 
ProtiSpar Rinder Glandorf7) Milchviehbetrieb
M.P.
49219 Glandorf
 
 
Vilomix-Fachberater
Fritz Pucher
Mobil: 0170 335 9927
 
 
 
Milchviehbetrieb M.P.: 60 Milchkühe, wovon über 40% Milchfärsen und eine durchschnittliche 
305 Tagesleistung von 9.800 kg Milch mit 
4,20% Milchfett und 3,40% -eiweiß. 
Gemolken wird mit einem Lely-Melkroboter.

„Die Basisration für meine Milchkühe reicht 
aus für eine Leistung von ca. 24 kg Milch. 
Sie besteht zu 60% aus Maissilage und 
40% AWS; insgesamt 13,5 kg TM, ergänzt mit 
ca. 4,25 kg einer Mischung aus Sojaschrot, Rapsschrot, Getreide und anderen Energie-komponenten. Dieses Ausgleichsfutter ist gleichzeitig der Träger für Mineralstoffe, 
Vitamine und ProtiSpar.
Das Ausgleichs- und 20/4 Roboter-Milchleistungsfutter werden beide von der ortsansässigen Genossenschaft geliefert.

Mit „ProtiSpar“ kann ich Soja- und Rapsschrot im Ausgleichsfutter bedenkenlos um insgesamt 0,5 kg pro Kuh und Tag reduzieren. Es hat keinen negativen Einfluss auf die Milchleistung oder Milchinhaltsstoffe.
Die Investition für ProtiSpar von 5 Cent pro Kuh und Tag lohnt sich!“
                                                                                                             M.P. aus Glandorf
 
 
ProtiSpar Referenzen Deutschland
ProtiSpar Erfahrungsberichte
 
 
  1. Schwarten, 24850 Schuby
  2. Furken, 27711 Osterholz-Scharmbeck
  3. Gut Trossin, 04880 Trossin
  4. Agrarpr. Lindstedt eG, 39638 Lindstedt
  5. Hungerbühler, 8580 Hefenhofen, Schweiz
  6. Kipp, 23628 Krummesse
  7. M.P., 49219 Glandorf
  8. Wittenberg, 29588 Oetzen
  9. Brüning, 49451 Holdorf-Ihorst
  10. Hof Dersch, 35066 Frankenberg
  11. Agrargen. Reichenhausen
    98634 Erbenhausen
  12. "Milch-Land” GmbH, 98669 Veilsdorf
  13. Agrargen. Hermannsfeld e.G.
    98617 Stedtlingen
  14. Agrarges. mbH Siedenlangenbeck      29416 Kuhfelde
  15. Betrieb Knol    ... vollständiger Bericht
    NL 7739 PA Vinkenbuurt
  16. Eekshof-Milch GbR
    26629 Großefehn-Wrisse
  17. Nunnenkamp
    32361 Preußisch Oldendorf - Schröttinghausen 
  18. Dirk Kruse
    26817 Rhauderfehn-Klostermoor    
  19. Familie  Albert Fuchs
    97253 Gaukönigshofen
  20. Zuchtbetrieb Horn
    97996 Niederstetten-Vorbachzimmern
  21. Depping & Südtmann
    26817 Rhauderfehn-Klostermoor 

Für weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch wenden Sie 
sich bitte an unseren Fachberater vor Ort,  Herrn J. Gozewijn M. Janssen
oder Herrn Lukas Obermeyer oder Niels Moritz.  

 

J. Gozewijn M. Janssen
Beratung Wiederkäuer

Telefon: 05493 9870-57
Telefax: 05493 9879-57
gjanssen@vilomix.de
 

 


 Lukas Obermeyer
Beratung Wiederkäuer
 
Telefon: 05493 9870-52
Telefax: 05493 9879-57

 

 


Vilomix ... damit´s Futter stimmt!

Vormischungen • Mineralfutter • Spezialprodukte • Einzelkomponenten • VilomixfermBiogas